Thursday, May 28, 2015 Anmelden  |  Registrieren  |  Shop
-   Informationen | Meinungen | Berichte
Gefährliche Kombi: Alkohol und Vollkaskoversicherung 
Wenn ein Mitarbeiter mit Restalkohol einen Unfall verursacht, kann es für Unternehmen trotz Vollkaskoversicherung teuer werden. Foto: Peter Freitag/pixelio.de
Deutschlands Richter gehen immer schärfer gegen Alkohol im Straßenverkehr vor. In diesem Jahr verfügten sie in zwei Fällen drastische Kürzungen der Versicherungsleistungen bei Vollkaskoversicherungen, weil der Fahrzeuglenker mit hohem Blutalkohol unterwegs war. Handelt es sich um Firmenwagen, werden die Unternehmen zur Kasse gebeten: In einem Falle sogar zu 100 Prozent. Rechtsanwalt Rainer Schilling schildert die Folgen für den GaLaBau.
mehr...
Europäischer Gartenpreis geht an Park in Stuttgart 
Der Zukunftspark Killesberg in Stuttgart bildet das grüne Herz eines neuen Stadtviertels, verbindet Ökonomie mit Ökologie. Foto: Lars Haise, CC BY-SA 2.0
Der seit vier Jahren vergebene Europäische Gartenpreis des European Garden Heritage Network (EGHN) hat erstmals einen deutschen Preisträger: Der Zukunftspark Killesberg in Stuttgart ist Gewinner in der Kategorie „Innovatives Konzept oder Design eines zeitgenössischen Parks oder Gartens“. Das Gelände ist eine Erweiterung des Höhenparks Killesberg um rund 10 ha, die zuvor von der Stuttgarter Messe genutzt worden waren.
mehr...
Landschaftsgärtner: Schlüsselposition im Klimawandel 
Um historische Gartenanlagen zu erhalten, werden gut ausgebildete Fachkräfte mit hohem technischem Know-how und sehr guten Pflanzenkenntnissen gebraucht. Foto: Ines Bauer/Neue Landschaft
Die Auswirkungen des Klimawandels sind in den historischen Parks schon längst spürbar. Internationale Fachleute diskutierten jetzt in Potsdam, welche Maßnahmen in Zukunft nötig sind und verabschiedeten die „Erklärung von Sanssouci“ zum Erhalt von historischen Gärten und Kulturlandschaften. Neben der Forderung nach länderübergreifender Vernetzung, einem starken Ausbau von Forschungs- und Modellprojekten, der Bündelung von Wissen, gilt es auch gut ausgebildete Fachkräfte der grünen Berufe zu sichern.
mehr...
BGL will Mittel für das Stadtgrün locker machen 
Dr. Susie Lee (r.) und Dr. Cirsten Roppel von dem Wirtschaftsberatungs- und Forschungsunternehmen evidence sind die Autorinnen der Studie. Foto: evidence
Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) will den Investitionsstau bei öffentlichem Grün auflösen. In einer Studie unterbreitet er den Vertretern von Städten und Gemeinden verschiedene Vorschläge zu Finanzierungsmodellen, die grünpolitisch hoch effizient sind und die kommunalen Kassen schonen. Autorinnen der Analyse „Innovative Finanzierungsmodelle für öffentliches Grün“ sind Dr. Susie Lee und Dr. Cirsten Roppel von dem Wirtschaftsberatungs- und Forschungsunternehmen evidence in Trier.
mehr...
GaLaBau 2014 übertrifft Ergebnisse früherer Messen 
Mit 66.563 Fachbesuchern verzeichnete die GaLaBau 2014 das stärkste Aufkommen seit Beginn der Messereihe. Fotos: NürnbergMesse
Die GaLaBau 2014 hat sämtliche Ergebnisse der Vorgängerveranstaltungen übertroffen. Mit 66.563 Fachbesuchern verzeichnete sie das stärkste Aufkommen seit Beginn der Messereihe. Gegenüber der Veranstaltung im Jahr 2012 war das ein Plus fast 8 Prozent. Die erste GaLaBau 1974 in Berlin hatte lediglich 5.000 Besucher. Auch die Anzahl der Aussteller auf der Messe konnte mit 1.321 Unternehmen alle bisherigen Ergebnisse toppen.
mehr...
Ticker: Das war die GaLaBau 2014 in Nürnberg 
Foto: Marie Schröder/ Neue Landschaft
Die Internationale Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume „GaLaBau 2014“ hat am Samstag in Nürnberg ihre Tore geschlossen. Über 1.250 Aussteller zeigten Innovationen und Entwicklungen für die grüne Branche. Die Anzahl der Fachbesucher überstieg alle Erwartungen. Fast die Hälfte der zusätzlichen Besucher kam aus dem nahen Ausland. Lesen Sie hier, was auf der GaLaBau geschah.
mehr...
Klimawandel: Auftragspotenziale erkennen und nutzen  
Prof. Dr. Hermann Heiler überreicht den Studenten das Fluthelferabzeichen. Foto: Alexander Keil, Thomas Kammermeier
Die elfte Tagung des Studiengangs Landschaftsbau- und Management der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) widmete sich der aktuellen und brisanten Thematik „Landschaftsbau und Klimawandel“. Rund 150 Fachteilnehmer tauschten Grundlagenwissen zur aktuellen Klimaforschung, zu technischen Gegebenheiten und vegetationstechnischen Möglichkeiten und diskutierten über die allgemeine Bedeutung des Klimas für die Landschaftsarchitektur und den Landschaftsbau.
mehr...
Historische Gärten und Parks gut vernetzen 
Die Verleihung des DBG-Ehrenpreises an den Geschäftsführer Bert Nicke (2.v.l.) und Diethild Kornhardt, Bereichsleitung Freiflächen und Veranstaltungen, der Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH. Fotos: Ines Bauer/Neue Landschaft
Im Fokus des diesjährigen Forums der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) stand die sich wandelnde Rolle des Gartendenkmals in der Stadtgesellschaft. Rund 100 Teilnehmer diskutierten über Veränderungen hinsichtlich Bedeutung, Nutzung, Pflege und Kosten. Fachvorträge gaben dabei einen Einblick in die Arbeitsweise verschiedener Parks. Ein kleines Highlight war die Verleihung des DBG-Ehrenpreises für nachhaltige Parkbewirtschaftung an die Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH.
mehr...
Neues Bundesprogramm für mehr Grün in der Stadt 
50 Millionen Euro stehen zur Förderung von Grün in der Stadt bereit. Foto: BdB
Städte und Kommunen können ab sofort auf Fördermittel für Projekte zu Grün in der Stadt hoffen. Mit dem neuen Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ stellt das Bundesbauministerium bis 2018 insgesamt 50 Millionen Euro bereit, um herausragende Projekte des Städtebaus aufzuzeigen und zu unterstützen. Förderfähig sind investitionsvorbereitende und konzeptionelle Projekte mit besonderer nationaler oder internationaler Wahrnehmbarkeit sowie ausgeprägtem städtebaulichen Bezug, vor allem zu Grün in der Stadt.
mehr...
GaLaBau 2014: 62 000 kommen zum Branchen-Treffen 
Über 62 000 Fachbesucher werden zur GaLaBau in Nürnberg erwartet. Besuchermagnet ist das Freigelände. Foto: NürnbergMesse
Vom 17. bis 20. September wird Nürnberg erneut zum Treffpunkt der grünen Branche. Zur 21. Internationalen Fachmesse für Urbanes Grün und Freiräume werden über 62.000 Fachbesucher in der Frankenmetropole erwartet. Ihnen wird eine Vielzahl fachlicher Veranstaltungen geboten. Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hat zu seinem alle zwei Jahre stattfindenden Kleinen Verbandskongress geladen.
mehr...
Alle Artikel
Empfehlen Sie uns weiter:
Fügen Sie diese Seite Ihren Favoriten hinzu -
Aktuelle Ausgabe
Aus dem Inhalt
Neue Materialien für wassergebundene Wegedecken
Wegebau – aber mit welchem Regelwerk?
Anforderungen an Naturstein-Pflaster und -Platten für Verkehrswege
Krankheiten und Schädlinge auf dem Vormarsch

mehr...
Weitere Rubriken
GaLaBau Wissen
 
 
Köpfe im GaLaBau
 
 
Pro Baum
Copyright 2014 Patzer Verlag GmbH & Co. KG   Impressum Login