Tuesday, July 22, 2014 Anmelden  |  Registrieren  |  Shop
Click here for the english Version of www.neuelandschaft.de
-   Informationen | Meinungen | Berichte
Langenbacher und Wanner gewinnen Cup 2013 
Monja Langenbacher nahm sich zunächst Zeit für das exakte Ausmessen ihres Wettbewerbsgartens. Foto: frankroemerfotografie
Verdiente Lorbeeren: Monja Langenbacher und Christoph Wanner aus Baden-Württemberg sind die besten Nachwuchs-Landschaftsgärtner Deutschlands. Den zweiten Platz eroberten Benjamin Ehlers und Lorenz Mittendorf aus Sachsen-Anhalt. Die Berliner Tim Bracht und Christoph Jacobs freuten sich über Platz Drei. Das ist das Ergebnis des Landschaftsgärtner-Cups 2013, der am 6. und 7. September an den letzten warmen Tagen des Sommers auf der Internationalen Gartenschau (IGS) in Hamburg stattfand.
mehr...
BfN warnt vor gebietsfremden Wasserpflanzen 
Heusenkräuter (Ludwigia grandiflora): Die dichten Bestände beschatten das darunter liegende Gewässer. Foto: Alvesgaspar, CC BY-SA 3.0
Die heimische Wasserpflanzenwelt ist durch Neophyten in Gefahr, warnt das Bundesamt für Naturschutz (BfN). Auch das Julius Kühn-Institut (JKI) sieht darin eine große Bedrohung. Die gebietsfremden Arten stammen meist aus Übersee und werden häufig in Gartenteichen angepflanzt. Sie halten sich aber nicht an Gartenzäune, sondern gelangen natürlicherweise, absichtlich oder unabsichtlich in die freie Natur. 
mehr...
Schärferer Wettbewerb im GaLaBau erwartet 
Dem Bericht einer achtköpfigen Forschergruppe gingen mehrere Workshops und Sitzungen mit Vertretern des GaLaBaus und des Gartenbaus voraus. Foto: Co Concept
Für den Garten- und Landschaftsbau sind in Zukunft wettbewerbsintensivere Zeiten zu erwarten. Die Gründe dafür sind ein schrumpfender Anteil der Bevölkerung im Familiengründungsalter, was das Umsatzpotenzial für Neubauten und -anlagen, auf die der größte Umsatzanteil der Sparte entfällt, verringert. Darüber hinaus kann davon ausgegangen werden, dass die sogenannte Schuldenbremse dazu führt, dass auch die öffentliche Hand zunehmend weniger Aufträge erteilt. 
mehr...
Nordrhein-Westfalen: VGL holt junge Spanier 
Im Juli unternahm Marcelo Scocco von der AHK Spanien eine Infofahrt zu Baustellen und GaLaBau-Fachunternehmen. In Spanien gibt es keinen dem Landschaftsgärtner vergleichbaren Beruf. Fotos: Christian Weber/VGL Nordrhein-Westfalen
Der Bedarf an Fachkräften im Garten- und Landschaftsbau wächst weiter. Es ist bereits absehbar, dass in Nordrhein-Westfalen in Zukunft die Zahl geeigneter Bewerber abnimmt. Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Nordrhein-Westfalen hat daher ein Projekt gestartet, mit dem Auszubildende und Mitarbeiter aus Spanien angeworben werden sollen. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort für eine Teilnahme anmelden.
mehr...
Halbzeitbilanz: In Hamburg lief es nicht so rund 
Besonders Familien können sich einen Besuch der IGS Hamburg durch die zu hohen Eintrittspreise kaum leisten. Rabattaktionen sollen Abhilfe schaffen. Foto: Andreas Bock/IGS Hamburg
So gemischt wie das Wetter, sind auch die Halbzeitbilanzen der Gartenschauen. Die kleine Landesgartenschau im baden-württembergischen Sigmaringen übertrifft alle Erwartungen und hat bereits ihre anvisierte Gesamtbesuchermarke geknackt. Im brandenburgischen Prenzlau fällt die Bilanz ebenfalls positiv aus und auch Tirschenreuth in Bayern kann sich mehr als sehen lassen. Für Hamburg hingegen, lief es im ersten halben Jahr überhaupt nicht so wie erwartet. 
mehr...
GaLaBau stellt Wahlprogramme auf den Prüfstand 

In der Elb Lounge, einer 1876 erbauten Kaufmannsvilla an der Elbchaussee mit großer Terrasse und Garten, treffen sich die Landschaftsgärtner am letzten Abend. Foto: Elb Lounge
Ein umfangreiches Arbeitsprogramm hat sich der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) zu seinem Verbandskongress in Hamburg vom 12. bis 15. September vorgenommen. Unmittelbar vor der Bundestagswahl am 22. September stehen die Positionen der Parteien zu berufs- und wirtschaftspolitischen Fragen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

mehr...
Bald erste Landschaftsgärtnerin im Bundestag? 

Mit den Erfahrungen aus dem eigenen Familienbetrieb im Gepäck, fühlt sich Sybille Benning für Berlin gut gerüstet. Foto: Karoline Giesebrecht/VGL Nordrhein-Westfalen
Die Chancen, dass im September ein Landschaftsgärtner in den Deutschen Bundestag einzieht, sind hoch. GaLaBau-Unternehmerin Sybille Benning kandidiert für die Christdemokraten im Wahlkreis Münster 129. Sie will sich unter anderem für kleine und mittlere Unternehmen stark machen.

mehr...
Landschaftsarchitekten und Gärtner sind beliebte Berufe 

Ganz oben: Der Landschaftsarchitekt ist international am beliebtesten, der Gärtner steht auf einem hervorragenden fünften Rang. Foto: Bundesgartenschau Koblenz 2011
Heimlich, still und leise haben sich die Berufe der grünen Branche an die Spitze der beliebtesten Jobs in den großen Industrienationen der Welt gesetzt. Nach einer Umfrage des Stockholmer Konsumforschungsinstituts United Minds im Auftrag der Husqvarna Group in neun Ländern, darunter Deutschland, die USA, Russland, China und Australien, liegen Landschaftsarchitekten und –Designer auf dem ersten Platz einer Beliebtheitsskala. Die Gärtner rangieren auf Platz fünf, Grünflächenpfleger als eigene Sparte auf Platz 14.

mehr...
Instandsetzung des Greizer Parks läuft auf Hochtouren 

Mit einem Avant Multifunktionslader werden die mit Schlamm überzogenen Rasenflächen aufgearbeitet. Foto: Marie Schröder/Neue Landschaft
„Von dort kam das Wasser“, sagt Parkverwalter Christian Lentz und zeigt in Richtung der historischen Brücke im Westen des Greizer Landschaftsparks in Thüringen. Der transportable Fußgängerübergang, der die Grünanlage mit dem Gommlaer Berg verbindet, wurde erst 2005 fertig restauriert. Während der Jahrhundertflut wurde er vom 6,50 Meter hohen Wasser der Weißen Elster, die sich in L-Form um den Park schlängelt, komplett überspült und teilweise zerstört. Der Flusspegel erreicht dort sonst nur einen Mittelwert von wenigen Zentimetern.

mehr...
Langer Winter dämpft Optimismus der Landschaftsgärtner 

Die Auftragsbücher der Betriebe sind gut gefüllt. Trotzdem ist es schwer, die Ausfälle des langen Winters zu kompensieren. Foto: Kramer-Werke
Die grüne Branche ist erfolgreich ins Jahr 2013 gestartet. Wegen des langen Winters, der viele Arbeiten im Freien über drei Monate verzögert hatte, sehen die Landschaftsgärtner mit gedämpftem Optimismus in die Zukunft. Das geht aus der Frühjahrs-Konjunkturumfrage des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hervor, an der sich bundesweit 651 GaLaBau-Unternehmen beteiligten.

mehr...
Alle Artikel
Empfehlen Sie uns weiter:
Fügen Sie diese Seite Ihren Favoriten hinzu -
Aktuelle Ausgabe
Ausgabe 07/2014
Aus dem Inhalt
Die fachgerechte Sanierung historischer Pflasterstraßen
Naturstein im GaLaBau
Verkehrsflächen mit Großformaten aus Beton
Bodenpflaster: ein historischer Abriss
Seeding follows function - mit Saatmischungen Probleme lösen
mehr...
Weitere Rubriken
GaLaBau Wissen
 
 
Köpfe im GaLaBau
 
 
Pro Baum
Copyright 2008 Patzer Verlag GmbH & Co. KG   Impressum Login