BDLA hilft baltischen Kollegen bei Fort- und Weiterbildung

Foto: Evelina Kutkaityte

Im lettischen Jelgava fand das dritte Treffen zum EU-Projekt "Continuous Professional Development for Landscape Architects in the Baltic Sea Region" (CPD-LA) statt, gefördert im Rahmen des Lifelong Learning Programmes der Europäischen Union. Die Projektpartner - der lettische und der litauische Verband der Landschaftsarchitekten, die Technische Universität Vilnius sowie der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) - kamen bei winterlichem Wetter rund 40 km südwestlich von Riga, zusammen. An der dortigen Lettischen Landwirtschaftlichen...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2015 .