BGL, BdB und BDLA wollen in Berlin enger kooperieren

Die drei einflussreichsten Verbände der grünen Branche wollen beim Kampf für mehr Stadtgrün enger zusammenarbeiten. Unmittelbar vor der UN-Klimakonferenz in Paris luden der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), der Bund deutscher Baumschulen (BdB) und der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) Vertreter aller Bundestagsfraktionen zu einem „Parlamentarischen Frühstück“ in das Haus der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft, das ehemalige Reichstagspräsidentenpalais, in Berlin-Mitte.

Die Stadtplanung müsse auf den Klimawandel reagieren, mahnte BGL-Präsident August Forster vor den Berliner Politikern. Es gelte, den Fokus verstärkt auf die Sicherung, den Ausbau und die Vernetzung von Grünflächen, die Flächengestaltung sowie die Pflanzenwahl, die Verzahnung von Grünflächen und gebauter Infrastruktur legen. Auch der Ausbau der Dach- und Fassadenbegrünung seien wichtig.

BDLA-Präsident Till Rehwaldt appellierte an die Parlamentarier, im Prozess der Erstellung des Weißbuches „Grün in der Stadt“ und bei der laufenden Baugesetzbuch-Novelle die notwendigen Weichenstellungen noch in dieser Wahlperiode vorzunehmen. BdB-Präsident Helmut Selders kritisierte, der jetzige Zustand des Stadtgrüns sei „vielfach besorgniserregend“. So könnten die positiven Potenziale einer intensiven Stadtbegrünung nicht ausgeschöpft werden. Durch massive finanzielle Engpässe der letzten Jahre in den Gartenämtern seien qualitativ hochwertige Grünflächen verlorengegangen oder in einem schlechten Pflegezustand.

Aus Sicht der drei Branchenverbände soll das Parlamentarische Frühstück den Auftakt für eine engere Verzahnung ihrer politischen Zusammenarbeit zum Thema Stadtgrün bilden. Für die Zukunft sind weitere parlamentarische Veranstaltungen sowie ein regelmäßiger und intensiver Austausch auf Ebene der Präsidien und der Geschäftsführer geplant. cm

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=322++285++467++282&no_cache=1