Der Wiesenknöterich

von

Fotos: Benjamin Glettenberg

Wenn es um Vielseitigkeit, Robustheit, Anspruchslosigkeit und dazu noch eine meist lange Blütezeit geht, dann ist man bei der Gattung Knöterich oder Bistorta an der richtigen Adresse. Der Wiesenknöterich vertritt hierbei die Fraktion, die in feuchten Wiesen und gewässerbegleitend in Europa sowie in Kamtschatka und dem Kaukasus zu finden ist.Die Wildstaude ist eine gute Wahl, wenn es mal etwas natürlicher in der Gestaltung sein soll. Sie kombiniert sich vortrefflich mit der Wiesen-Iris (Iris sibirica) oder der Jakobsleiter (Polemonium caeruleum)...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2016 .