Mitgliederversammlung des VGL in Essen

Nordrhein-Westfalen: GaLaBau mit Wirtschaftsjahr 2016 zufrieden

Die Mitgliederversammlung fand in den Räumlichkeiten der Messe Essen statt. Vertreter vieler Mitgliedsbetriebe waren gekommen. Foto: VGL Nordrhein-Westfalen

Zur Mitgliederversammlung des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Nordrhein-Westfalen begrüßte Präsident H. Christian Leonhards in den Räumlichkeiten der Messe Essen. Mit Blick auf die geschäftliche Entwicklung, habe die Branche ein erfolgreiches Jahr 2016 zu verzeichnen. Dazu hätten die guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die weiter gestiegene Nachfrage nach landschaftsgärtnerischen Dienstleistungen sowie die insgesamt verträgliche Witterung entscheidend beigetragen, sagte der Präsident.

Schwierige Suche nach Fachkräften

Die schwierige Suche nach Fachkräften sei jedoch nach wie vor eine Herausforderung, die viele GaLaBau-Unternehmen gleichermaßen beschäftigt und als begrenzender Faktor einem weiteren Wachstum entgegenwirkt. Für den VGL Nordrhein-Westfalen gehört es deshalb zu den Kernaufgaben, den Mitgliedsbetrieben bei der Lösung der Personalfrage zu helfen. Darüber hinaus stellte Leonhards die zahlreichen Aktivitäten und Tätigkeitsfelder des Verbandes im Jahr 2016 vor und gab einen Ausblick auf die kommenden Monate.

Sybille Benning berichtete über ihre Tätigkeit als Mitglied des deutschen Bundestages. Dort ist sie in verschiedenen Ausschüssen tätig, unter anderem auch stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Als GaLaBau-Unternehmerin kann sie bestätigen, dass die Belange der Landschaftsgärtner in Berlin Gehör finden. Konkret nannte Sybille Benning das Weißbuch zur Förderung städtischen Grüns, die neue Mängelgewährleistung sowie die Neuregelungen zur sofortigen Abschreibung bei geringwertigen Wirtschaftsgütern und für Aufbewahrungsfristen.

Bundesverband entwirftneue Strategien

BGL-Hauptgeschäftsführer Dr. Robert Kloos stellte sich den nordrhein-westfälischen Mitgliedsbetrieben vor und gab einen umfassenden Überblick über die Dienstleistungen und Tätigkeiten des Bundesverbandes. Er verwies auf die Kampagnen im Bereich der Nachwuchswerbung und des Privatgarten-Segments. In diesem Zusammenhang präsentierte er die neue Initiative "Rettet den Vorgarten". Außerdem erläuterte Kloos die Maßnahmen zur Förderung urbanen Grüns. Alle Anwesenden lud er ein, den Pop-up-Park auf dem Heumarkt in Köln am Dienstag, 29. August zu besuchen. Neben der Vertretung der Wirtschaftsinteressen sieht der Bundesverband es als seine Aufgabe an, Strategien zur Fachkräftesicherung und Digitalisierung zu entwerfen und für die Betriebe nutzbar zu machen.

VGL-Präsident H. Christian Leonhards begrüßte den früheren Ministerpräsidenten Nordrhein-Westfalens, Wolfgang Clement, auf der Mitgliederversammlung. Foto: VGL Nordrhein-Westfalen

Carsten Henselek, Vizepräsident des BGL, stellte das Weiterbildungskonzept "GaLa-Q" vor und bat um Unterstützung und Mitwirkung von Mitgliedsbetrieben aus Nordrhein-Westfalen. Sein persönlicher Dank galt dem Präsidenten des nordrhein-westfälischen GaLaBau-Verbandes, H. Christian Leonhards, für seine konstruktive und zielorientierte Mitarbeit an dem Projekt "GaLa Q" auf Bundesebene.

Vizepräsident einstimmig wiedergewählt

Im Rahmen der Wahlen wurde Vizepräsident Thomas Banzhaf (Essen) einstimmig wiedergewählt. Auch die Präsidiumsmitglieder Reinhard Schulze Tertilt (Everswinkel) und Benjamin Küsters (Neuss) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Mit Hans-Christian Eckhardt, Wuppertal, konnte ein neues Präsidiumsmitglied gewonnen werden. Seit mehreren Jahren ist er bereits für den Verband ehrenamtlich aktiv, unter anderem als Mitglied des Ausbildungsausschusses und Vertreter im Berufsbildungsausschuss auf Bundesebene. Auch war er über lange Jahre Vorsitzender des Bezirksverbandes Bergisch Land.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden die folgenden Mitgliedsbetriebe persönlich geehrt: Baumschule Bosman, Wermelskirchen, Classen GaLaBau, Essen-Kupferdreh, SternGarten GmbH & Co. KG, Gütersloh sowie Wisdorf Garten- und Landschaftsbau GmbH, Elsdorf.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war der Vortrag von Wolfgang Clement, früher Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens und Bundeswirtschaftsminister, dessen Ausführungen zur politischen und wirtschaftlichen Lage in Deutschland und Europa beim Publikum großen Anklang fanden und mit lang anhaltendem Applaus bedacht wurden.

VGL Nordrhein-Westfalen

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 05/2017 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=504&no_cache=1