Wildkrautbürste ist effizient und umweltschonend

Eine effiziente Wildkrautbekämpfung ohne Chemikalien wird durch zwei mechanische Lösungen ermöglicht: Die bema Wildkrautbürste und den bema Groby. Foto: bema

Mit der bema Wildkrautbürste, dem bema Groby sowie dem bema Groby light, bietet das Unternehmen einfache, zeitsparende und vor allem umweltschonende Lösungen in der Wildkrautbeseitigung an. Die Wildkrautbürste ist besonders für den harten Einsatz gegen Wildkraut auf großen Flächen geeignet. Sie entfernt zuverlässig und gründlich Gräser, Moos und Wildkraut auf Wegen und anderen bewachsenen Flächen - vollkommen umweltschonend.

Mit ihrer Arbeitsbreite von rund 1250 mm bis 2 300 mm und ihrem Kehrwalzendurchmesser von 580 mm beziehungsweise 510 mm garantiert die Wildkrautbürste eine große Flächenleistung und eine hohe Standzeit. Für den einfachen Gebrauch im kommunalen Einsatz beweist der bema Groby seine Stärke durch seine unkomplizierte Konstruktion. Er entfernt gründlich Wildkraut sowie Kies und Sand zwischen Bodenplatten, an Randsteinen und Gehwegen.

Ebenso wie die Wildkrautbürste kann der Groby mit unterschiedlichen, optionalen Besätzen ausgestattet werden, sodass er verschiedenen Bodenverhältnissen gewachsen ist und auch an schwer zugänglichen Stellen gute Kehrergebnisse gewährleisten kann. Der bema Groby ist auch in einer noch kompakteren Ausführung als bema Groby light erhältlich und für den einfachen Gebrauch an kleinen Trägerfahrzeugen geeignet.

Halle 9, Stand 330

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2016 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=210++145&no_cache=1