150000 Familienunternehmen stehen vor Führungswechsel

Zur Übergabe anstehende Unternehmen nach Bundesländern 2018 bis 2022: Vor allem in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg werden viele Unternehmen davon betroffen sein. Grafik: IfM Bonn

Rund 150 000 Familienunternehmer mit etwa 2,4 Millionen Arbeitnehmern werden in den kommenden vier Jahren in Deutschland einen Nachfolger suchen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Schätzung des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn. Vor allem in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg werden viele Unternehmen davon betroffen sein. Berechnet man die Häufigkeit der Übergaben pro 1000 Betriebe, treten aber die Stadtstaaten Bremen und Hamburg sowie Niedersachsen nach vorne. Entscheidend für die Diskrepanzen zwischen den Ländern sind die Unterschiede in der Unternehmensgrößenstruktur der einzelnen Länder. Das wird verständlich, wenn man sich vor Augen führt, dass Übergaben vor allem in mittelgroßen Unternehmen mit einem Jahresumsatz zwischen 500 000 Euro und 10 Mio. Euro zu erwarten sind. Anders sieht es in den übrigen Größenklassen aus: Während bei den kleinen Unternehmen mit bis zu 100000 Euro Jahresumsatz es häufig an einer zu übergebenden Substanz fehlt, lassen sich in Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 10 Mio. Euro und mehr nur noch vergleichsweise wenige Familienunternehmen finden, in denen sich überhaupt die Nachfolgefrage stellt.

Da es in Bremen und Hamburg mehr solcher mittelgroßen Unternehmen gibt als in anderen Bundesländern - und vor allem in den neuen Bundesländern -, ragen die beiden Stadtstaaten in dieser relativen Betrachtung hervor. Einen überdurchschnittlich hohen Anteil mittelgroßer Unternehmen weisen zudem Niedersachsen und Saarland sowie Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf. Vorrangig suchen Unternehmer ihren Nachfolger weiterhin in der eigenen Familie (53 %), wie eine Analyse erfolgter Übergaben zeigt. Eine unternehmensexterne Lösung wählen 29 Prozent und die Übergabe an einen Mitarbeiter 18 Prozent der Übergeber. cm/IfM

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2018 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=418++502++514&no_cache=1