Akku-Handsauger verfügt über Haltekraft von bis zu 170 Kilogramm

Der Akku-Handsauger Nemo minimiert unter anderem das Risiko der Beschädigung teurer Materialien und reduziert die physische Arbeitsbelastung der Mitarbeiter. Foto: Eurotech

Die Firma Eurotech realisiert standardisierte und kundenspezifische Handling- und Transportlösungen im Bereich der Vakuumtechnik. Mit dem akkubetriebenen Vakuum Handsauger, Typ Nemo, hat das Unternehmen seinem Portfolio nun ein neues Produkt hinzugefügt.

Nemo kann sich auf praktisch jeder Oberfläche ansaugen. Mit einer Haltekraft von bis zu 170 kg können die Materialien problemlos bewegt und sicher platziert werden. Das installierte Vakuummeter mit rot/grün-Bereich dient zur Überwachung. Der erforderliche Unterdruck wird mit einer im Handgriff verbauten Vakuumpumpe erzeugt. Diese ist mit einer Sparschaltung ausgestattet. Erreicht die Pumpe den sicheren Unterdruck, schaltet diese ab. Fällt das Vakuum im Sauger schaltet sich die Vakuumpumpe selbstständig wieder ein. Nemo bietet nach Unternehmensangaben eine zukunftsweisende Art flächige Materialien zu heben und zu transportieren. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um glatte oder strukturierte Oberflächen handelt, der Handsauger hebt nahezu alle Oberflächen und ist die perfekte Ergänzung im Werkzeugbestand für eine sehr breite Gruppe von Fachleuten.

Ob Bauprofi oder Lagermitarbeiter, ob Service- oder Werkstattmitarbeiter, in allen Branchen, bei denen bschweres Heben an der Tagesordnung steht, minimiert dieses leistungsstarke Tool das Risiko der Beschädigung teurer Materialien und maximiert die Produktivität bei gleichzeitiger Reduzierung der physischen Arbeitsbelastung.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2020 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=629&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=629&no_cache=1