ALB vor Miesbacher Finanzamt gefunden

Foto: LfL Bayern

Bayerns Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat im August einen Fund des Asiatischen Laubholzbockkäfers (ALB) an Stadtbäumen in Miesbach bestätigt. Nach Verdachtsmeldungen war am 5. August ein Team der LfL in Miesbach vor Ort und fand vor dem Finanzamt mehrere befallene Bäume als auch den Quarantäneschädling.Inzwischen ist der Käfer an mindestens 30 Bäumen im unmittelbaren Umfeld des ersten Baums, eines Ahorns, nachgewiesen worden. Zehn davon wurden bereits gefällt und entsorgt. Die übliche 100-Meter-Zone um den Ort des Erstbefalls musste...
Mit einem Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Pro Baum 03/2019 .