Experimente mit Substraterhöhungen auf Flachdächern

Artenvielfalt und Biodiversität bei Minimalbegrünungen

von

Foto: Reinhard Witt

Der Klimawandel steht nicht vor der Haustür, er hat die Tür eingetreten und steht schon im Wohnzimmer. Ebenso geht es mit dem Artensterben oder dem generellen Biodiversitätsschwund. Alle bisherigen Maßnahmen waren entweder unzureichend oder wirkungslos. Wir müssen also noch einmal neu nachdenken. Ins Auge fallen dabei die sogenannten Gründächer, die von vielen Kommunen bei Neubauten inzwischen sogar vorgeschrieben werden. Allerdings reicht das Vorschreiben überhaupt nicht aus, wenn nicht definiert wird, was da oben drauf soll. Es geht dabei...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2022 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=102++309++50++521++522++221++31++29++424++454&no_cache=1