Nachrichten und Aktuelles

Auch Gartenschauen im Remstal und in Wassertrüdingen eröffnet

In Wassertrüdingen waltete Bayerns Ministerpräsident Markus Söder seines Amtes und schwang zur Gartenschau-Eröffnung eine große Schere. Foto: Laureen Eggmann

Schorndorfs Marktplatz war während der Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau Remstal 2019 zum Bersten gefüllt. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann war gekommen sowie 16 Bürgermeister, drei Landräte, über 900 geladene Gäste und viele interessierte Besucher. In Wassertrüdingen waltete Bayerns Ministerpräsident Markus Söder seines Amtes und schwang zur Gartenschau-Eröffnung eine große Schere.

"Natur, Kultur und Heimat verbinden, über kommunale Grenzen hinweg", sagte Kretschmann, "Das ist eine wichtige Botschaft, die von dieser interkommunalen Gartenschau ausgeht." Wer den Verlust der biologischen Vielfalt wirklich aufhalten wolle, müsse mit dem Motto der Gartenschau, dem "unendlichen Garten" Ernst machen. Überall werde Naturschutz gebraucht, in der Stadt und auf dem Land, rief der Ministerpräsident. Von der Landesgartenschau könne jeder Ideen mitnehmen, was er für den Erhalt lebensnotwendigen Gärten tun könne. Kretschmann: "Kies und Schottergärten können wir dabei den Straßen überlassen."

Auf der Bühne startete ein buntes Eröffnungsprogramm. Für musikalische Einlagen sorgten das große Schorndorfer Blasorchester, die Sängerin Jenny Marsala sowie das Duo Tante Beete Blumenstrauß. Der Circus Ratatouille Engelberg präsentierte eine Tanzeinlage und Prälatin Gabriele Wulz sowie Weihbischof Matthäus Karrer erteilten der Gartenschau den kirchlichen Segen.

Bei strahlendem Sonnenschein durchschnitt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder im mittelfränkischen Wassertrüdingen mit einer Gartenschere ein Blumenband. Die Regionalgartenschau war damit eröffnet. "Ich wünsche den Wassertrüdingern, dass viele Besucher kommen und die Stadt begeistern", sagte der Ministerpräsident bei seiner Eröffnungsansprache. Eine Gartenschau sei dafür eine super Chance. In dem historischen Städtchen würden Naturschutz, Kultur und Freizeit vereint. Er kenne keine Gemeinde in Bayern, die nach einer Gartenschau davon nicht dauerhaften Nutzen gehabt habe.

Anschließend unternahm Söder mit Umweltminister Thorsten Glauber, Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth und Bürgermeister Stefan Ultsch einen Rundgang durch die zwei neu entstandenen Stadtparks. Beide sind durch einen futuristischen Spazierweg miteinander verbunden. Der Bürgermeister war voll des Lobes über die Verwandelung einer früheren Bauschuttdeponie in eine blühende Grünfläche: "Die Umgestaltung der Deponie und den wunderbaren Ausblick hätten wir ohne die Gartenschau nicht bekommen." cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2019 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=244&no_cache=1

Engagierte Mitarbeiter (m/w/d) als Teamleiter, Bauleiter, Meister,..., gesucht für die Standorte Berlin, Bochum, Dresden, Hamburg, Frankfurt, Köln und München  ansehen
Maschineneinweiser und -vorführer (m/w/d), Umkreis 100 km vom Standort Troisdorf nahe Bonn  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=244&no_cache=1