Baden-Württemberg: Gartenschau vor Verschiebung um ein Jahr

Foto: Landesgartenschau Überlingen, Jürgen Heppeler

Die Stadt Überlingen am Bodensee verhandelt mit der baden-württembergischen Landesregierung über eine Verschiebung der Landesgartenschau 2020 auf das kommende Jahr. Dabei geht es vor allem um eine Kostenbeteiligung des Landes. Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Peter Hauck hat der Stadt bereits eine Kostenübernahme von zwei Dritteln des prognostizierten Defizits bei einer Verschiebung auf 2021 zugesichert. Das Geld soll aus einem kommunalen Sonderfonds des Bundeslands kommen.Der Aufsichtsrat der Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 05/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=244&no_cache=1