Forschung und Entwicklung

Bald schon im Dünger? Silikat erhöht Wasservorräte für Pflanzen

Foto: UTB

Amorphes Silikat ist in der Lage, die für Pflanzen verfügbaren Wasservorräte in Böden erheblich zu steigern. Zu diesem Ergebnis kommen Umweltgeochemikern und Bodenphysiker der Universität Bayreuth und des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF). Die Forscher hatten erstmals systematisch untersucht, wie sich amorphes Silikat auf die Fähigkeit von Böden auswirkt, Wasser aufzunehmen und zu speichern."Die Ergebnisse sind eindrucksvoll: Schon wenn der Gewichtsanteil des amorphen Silikats in den Böden um nur 1 Prozent steigt, erhöht...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=315++522++69&no_cache=1