Bayern: LWG Veitshöchheim schließt Neustrukturierung ab

Foto: LWG Veitshöchheim

Nach zwei Jahren hat die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim ihre Neustrukturierung abgeschlossen. Mit der Bildung von Instituten soll die interdisziplinäre Zusammenarbeit zukünftig gestärkt und ausgebaut werden.Die Änderungen spiegeln sich in neuen Namen für die bisherigen Fachabteilungen wider. Aus der Abteilung Landespflege wurde das Institut für Stadtgrün und Landschaftsbau (ISL), aus der Abteilung Gartenbau das Institut für Erwerbs- und Freizeitgartenbau (IEF) und aus der Abteilung Weinbau das Institut...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 12/2017 .