NEUHEITEN SPEZIAL - Begrünen und pflegen

Begrünungstextilien: Leicht zu verlegen und biologisch abbaubar

Seit diesem Jahr ist die Blumenwiese easygreen nicht nur als Rolle, sondern auch als handliches Patch erhältlich. (1,2 x 1 m) Das Saatgut ist eine bunt blühende, sehr artenreiche Blumenwiese mit nieder- bis hochwüchsigen Arten. Hier die Wiese im ersten Jahr. Foto: Glaeser

Das Familienunternehmen Glaeser aus Ulm entwickelt Begrünungstextilien. Dabei greift es auf seine Erfahrungen mit dem ersten Produkt greentex easygreen zurück. Dies ist für den Erosionsschutz konzipiert und kann bis zu 70 ° Hangneigung verlegt werden. Die Saatgutmatten enthalten tiefwurzelnde Gräser und sind mit einem Jutegewebe verstärkt. Daraus sind für die Vertikale Wollrasen und die Blumenwiese entstanden. Das Unternehmen geht auf individuelle Kundenwünsche ein; es kann Sondersaatgut nahezu jeglicher Größe in das Vlies eingearbeitet werden, sogar Gehölzsaatgut.

Doch welche Vorteile bietet das Vlies ganz allgemein? Zum einen führt es zu einem Rasen mit gleichmäßigem Graswuchs. Die biologisch abbaubaren Vliesrollen enthalten bereits zertifiziertes Saatgut und Dünger. Sie werden auf dem vorbereiteten Untergrund in Bahnen ausgerollt, fixiert und bewässert. Das Saatgut ist in das Vlies eingearbeitet; es bleibt an Ort und Stelle. Somit ist es bei einem Platzregen vor Verschwemmung, als auch vor Vogelfraß geschützt.

Der Wollrasen ist außerdem eine gute Lösung für leichte Hanglagen. Das Vlies besitzt eine große Wasserspeicherfähigkeit. In der Anfangsphase sollte es stets feucht gehalten werden, braucht jedoch im Vergleich zur Handaussaat weniger Wasser. Wichtig ist das erste Einschwemmen nach der Auslegung. Durch die Einarbeitung der Samen in das Vlies, sind diese unter anderem vor starker Sonneneinstrahlung geschützt.

Darüber hinaus ist das Vlies vollständig biologisch abbaubar, wodurch keine Rückstände von Mikroplastik zu verzeichnen sind. Die Bestandteile des Vlieses sind natürliche Viskose und Schafwolle. Je nach Untergrund und Witterung baut sich das Vlies im Zeitraum von vier Monaten bis zwei Jahren ab. Während des Zersetzungsprozesses setzt die Schafwolle Stickstoff frei, was einer Schafwolldüngung gleichkommt und eine zweite Düngephase darstellt.

Die Wiese im zweiten Jahr. Foto: Glaeser

Zudem punktet der Wollrasen durch eine unkomplizierte Handhabe: Die Rollen haben ein leichtes Gewicht und eine Breite von 1,2 m. Sie sind in verschiedenen Längen von 10, 20 und 30 m erhältlich. Ein großer Vorteil ist das gute Handling, sie lassen sich mit einer Haushaltsschere zuschneiden. Als Reparaturset gibt es den Wollrasen auch in einem Patch in der Größe von 1 x 1,2 m. Bei vorbereiteter Fläche verlegen zwei Personen pro Stunde 140-150 m² Wollrasen. Die Rollen haben ein leichtes Gewicht und sind rückenfreundlich. Eine Palette fasst problemlos 540 m² Wollrasen. Die Restbestände sind bis zu zwei Jahre lagerfähig, so lange, wie das Saatgut seine volle Keimfähigkeit besitzt. Sie sollten kühl, trocken und dunkel aufbewahrt werden.

Für den Rasen werden nur zertifizierte Regelsaatgutmischungen verarbeitet. Der Standard-Wollrasen ist ein Sport- und Spielrasen. Trockenrasen und Halbschattenrasen gehören ebenfalls zur Wollrasen-Produktpalette.

Seit diesem Jahr ist die Blumenwiese easygreen nicht nur als Rolle, sondern auch als handliches Patch erhältlich. (1,2 x 1 m) Das Saatgut ist eine bunt blühende, sehr artenreiche Blumenwiese mit nieder- bis hochwüchsigen Arten. Die Mischung besteht aus ein- und mehrjährigen Blumensorten, dadurch ist eine nachhaltige Begrünung gegeben. Die Saatgutzusammensetzung ist für ein großes Spektrum an Bodenverhältnissen verwendbar und ist ein Magnet für Bienen und weitere Insekten.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2020 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=101++105++237&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=101++105++237&no_cache=1