Berlin: Riesiger Badeteich am historischen Stadtschloss

Grafik: realities:united

Im Berliner Kupfergraben, einem stillgelegten Spreearm zwischen dem Schlossplatz und dem Bode-Museum, soll bis 2025 ein 840 m langes öffentliches Flussbad entstehen. Die Planungen sehen vor, sein Wasser nach dem Prinzip eines Schwimmteichs zu reinigen. An der Friedrichsgracht, zwischen Auswärtigem Amt und Gertraudenbrücke, wird dann ein riesiger, mit Schilf bepflanzter Kiesfilter gebaut. Seit 2014 ist das Vorhaben ein nationales Projekt des Städtebaus, wird durch den Bund und das Land Berlin mit rund 4 Mio. Euro gefördert.Ab dem Spätsommer...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=350&no_cache=1