Berlin soll Ansprechpartner für Urban Gardening erhalten

Foto: Assenmacher,

Berlins rot-rot-grüne Koalition will einen ehrenamtlichen Ansprechpartner für Urban Gardening in der Hauptstadt ernennen. Er soll die Verwaltung ressortübergreifend für das Thema sensibilisieren und Aktivisten bei der Einrichtung neuer Gärten unterstützen. Auch Informationsangebote und Öffentlichkeitsarbeit soll er für den neuen Freizeitgartenbau leisten sowie die Umweltbildung in Schulen und Kitas unterstützen. So steht es in einem Antrag der Regierungsfraktionen an das Berliner Landesparlament. Er sieht auch vor, mit Urban-Gardening-Akteuren...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 12/2017 .