Nachrichten und Aktuelles

Berliner Spreepark bekommt sein Wahrzeichen zurück

Foto: Manuel Frauendorf Fotografie

Trotz zahlreicher Corona-bedingter Hürden zeigt sich der größte GaLaBau-Auftraggeber der Hauptstadt, Grün Berlin, zufrieden mit dem Sanierungsfortschritt des Spreeparks. Das Areal im Bezirk Treptow-Köpenick war nach jahrelanger Verwahrlosung 2017 vom Land Berlin gekauft worden und wird seither wieder zu einem grünen Erlebnisraum ausgebaut.Die symbolträchtigste Maßnahme soll zeitnah erfolgen: Die Restaurierung des Riesenrads, das dem Areal schon zu DDR-Zeiten als weithin sichtbares Wahrzeichen diente. Nachdem die Bausubstanz der 45 m hohen...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 01/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=92++217++54&no_cache=1