Nachrichten und Aktuelles

Berlins Spreepark für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet

Grün Berlin-Geschäftsführer Christoph Schmidt (r.) freute sich über das DGNB-Vorzertifikat in Platin und versprach, den Spreepark "weiter vorbildlich nachhaltig zu entwickeln". Foto: Konstantin Börner

Der noch im Bau befindliche Spreepark im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick hat von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) das Vorzertifikat in Platin erhalten. Damit attestiert die DGNB dem Spreepark als ersten öffentlichen Park in Deutschland eine Vorbildrolle in puncto Nachhaltigkeit - und zwar von der Entwicklung und Planung über den Bau bis hin zum späteren Betrieb.

Bauherr des Projekts ist das landeseigene Unternehmen Grün Berlin, das als größter GaLaBau-Auftraggeber der Hauptstadt gilt. Geschäftsführer Christoph Schmidt freute sich über die "wegweisende Auszeichnung" und gelobte, den Spreepark "weiter vorbildlich nachhaltig zu entwickeln und in Zukunft zu betreiben".

Die nachhaltige Entwicklung des Spreeparks beinhaltet unter anderem die Berücksichtigung von Lebensraumansprüchen der am Ort ansässigen Tier- und Pflanzenarten, die Nutzung vorhandener Bausubstanz ("grauer Energie") und die Umsetzung eines innovativen Verkehrskonzepts, das die Mobilitätswende unterstützt. Mit einem umfassenden Regenwassermanagement sowie dem größtmöglichen Einsatz von erneuerbarer Energie im späteren Betrieb ergeben sich für die Zukunft neben klimabezogenen auch wirtschaftliche Vorteile. Die soziokulturelle Komponente wurde einerseits durch den umfangreichen Dialog mit den Bürgern insbesondere im mehrjährigen planungsbegleitenden Partizipationsverfahren gestärkt. Gleichzeitig wird der Spreepark stadtnah und gut erreichbar für alle Generationen Kunst-, Kultur- und Naturerlebnisse bieten.

Mit dem DGNB-Nachhaltigkeitskonzept sind konkrete Vorgaben für die unterschiedlichen Nachhaltigkeitsdimensionen verknüpft. Eine begleitende Koordination sowie Arbeitshilfen für die unterschiedlichen Projektbeteiligten sichern im Nachweisverfahren der DGNB die Qualität in den Projektphasen Planung, Bau und Betrieb ab. Durch die geplante schrittweise Fertigstellung des Spreeparks ergibt sich darüber hinaus die Chance, noch im Entwicklungsprozess aufkommende nachhaltige Ideen und Bedürfnisse in die Realisierung und den späteren Betrieb einfließen zu lassen. hb/Grün Berlin

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 04/2022 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=92++63&no_cache=1

gartenbautechnische.n Angestellte:n (w/m/d) -..., Bremerhaven  ansehen
Arbeitsgruppenleiter*in (m/w/d) Stadtbäume, Potsdam  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=92++63&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=92++63&no_cache=1