Forschung und Entwicklung

BIM lässt auch deutsche Landschaftsarchitekten nicht mehr kalt

Foto: FLL

Rund 100 Teilnehmende informierten sich bei einer Fachtagung der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) an der Hochschule Geisenheim University über den Fortschritt von Building Information Modeling (BIM) in der grünen Branche - ein Tool, das ursprünglich aus dem Hoch- und Tiefbau kommt und zunehmend Beachtung im Berufsfeld der Landschaftsarchitektur und des Landschaftsbaus findet.Publikationen wie das 2016 vom britischen Landscape Institute herausgegebene Buch "BIM for Landscape" zeigen, dass im europäischen Ausland...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 11/2019 .