Treppen im Freiraum zwischen Ort und Norm

Bühne oder Barriere?

von

Foto: Ingrid Schegk

Treppen prägen Stadt und Landschaft auf vielfältige Weise, als Ausdruck örtlicher Topografie, als fußläufige Erschließung mit spektakulärer Aussicht und stets autofreier Verweilort. Ihre Planung stellt eine reizvolle Aufgabe in der Landschaftsarchitektur dar. Schnell jedoch scheinen dabei die normativen Anforderungen die gestalterischen Möglichkeiten zu beherrschen. Dieser Beitrag möchte die Bedeutung der Treppen im Freiraum aufzeigen und dem dazu geltenden Regelwerk auf den Grund gehen, unter anderen der brandneuen Fassung der DIN 18065 vom...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=426++728++398++729&no_cache=1