New German Gardening - Pflanzenverwendung

Buschwindröschen: Charmante Frühlingsboten

von

Foto: Ulrike Battmer

An den ersten warmen Frühlingstagen erscheinen in den noch Licht durchfluteten Wäldern weiße Teppiche aus blühenden Buschwindröschen (Anemone nemorosa). Nur kurz ist ihr Auftritt, geschickt nutzen sie die Zeit, in der die wärmenden Sonnenstrahlen durch das noch kahle Geäst der Laubbäume auf den Boden treffen. In der humosen, lockeren Lauberde gedeihen sie prächtig, sie finden ausreichend Nährstoffe und die kühlen Wintermonate haben dem Waldboden genügend Feuchtigkeit beschert. Bis zu 15 cm tief verborgen in der lockeren Humusschicht wachsen...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2020 .