CAD- und GIS-Lösungen für Planer, Kataster und Verwaltungen

Mit WS Landcad smartline hat Widemann Systeme eine preiswerte Version der Software Foto/Animation: Widemann Systeme GmbH

Die Widemann Systeme GmbH demonstriert auf der GaLaBau 2016 CAD- und GIS-Lösungen für Planer sowie Kataster für Verwaltungen. Zum Portfolio des Wiesbadener Systemhauses zählen Anwendungen für Landschaftsarchitekten und Objektplaner mit WS Landcad, Lösungen für das Friedhofsmanagement sowie Baum-, Grünflächen- und Spielgeräte-Kataster für Grünverwaltungen und Web-Auskunftssysteme. Mit WS Landcad smartline stellt Widemann eine preiswerte Version der Software mit integrierter CAD-Plattform zur Verfügung. Das Programm liest und schreibt DWG-Dateien in einem hochkompatiblen Format zu AutoCAD. Für professionelle Anwender ergibt sich eine vollständige Wiedererkennung in der täglichen Praxis. Der Einsatz von WS Landcad smartline eignet sich beispielsweise für Erstausstattungen und Erweiterungen in einem besonders kostensensitiven Umfeld. Die Planungssoftware unterstützt Anwender, die den gesamten Planungsprozess fest im Griff haben wollen. Ob Landschafts- und Bebauungsplanung, Biotoptypenkartierung, Pflanz- und Ausführungsplanung oder Abrechnung - das Programm kann auf Grund seines modularen Aufbaus für umfangreiche individuelle Anforderungen passend zusammengestellt werden. Neu entwickelt für das Friedhofsmanagement hat Widemann Iris 3 Friedhof für WinFried. Das Informationssystem für das Vertrags- und Grabmanagement in der kommunalen oder kirchlichen Friedhofsverwaltung. Mit der Version 3 stellt Widemann Systeme eine um zahlreiche Funktionen erweiterte Neuentwicklung des Auskunftssystems für die datenbankbasierte Friedhofsverwaltung WinFried zur Verfügung. Darüber hinaus präsentiert Widemann auf der GaLaBau mit Iris GM eine einfache und übersichtliche Webapplikation zur zeitsparenden und flexiblen Erfassung, Bearbeitung, Analyse und Auskunft von Daten, die im Grünflächenmanagement einer Kommune anfallen. Es beinhaltet die Kataster für Grünflächen, Bäume und Spielgeräte. Die einzelnen Arbeitsschritte werden mit Nachweis in der Objekthistorie protokolliert und dienen so zur Wahrung der Verkehrssicherungspflicht. "Iris GM" bietet den Vorteil der freien Kombination von Fachdaten mit beliebigen Geobasisdaten in einem einzigen System.

Halle 3, Stand 347

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2016 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=299&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=299&no_cache=1