CAD- und GIS-Software: Neue Version für grüne Branche

Direkte und intuitive Geländemodellierung in Vectorworks 2019. Ein einzelner Punkt kann gepackt und nach oben oder unten verschoben werden. Grafik: Vectorworks, Inc.

NULL

Auf der Messe BAU in München hat ComputerWorks die neue Version der CAD- und GIS-Software Vectorworks Landschaft 2019 vorgestellt. Das Programm ermöglicht Planern die Integration von BIM-Workflows in ihre Arbeitsabläufe.

Direkter Export in BIM

Digitale Bauwerke und Außenanlagen können mit Hilfe von Bauteilen und Geometrien erstellt werden, an denen Objektinformationen, beispielsweise Materialbeschreibungen, eingebunden sind. Den Datenaustausch ermöglicht das herstellerunabhängige BIM-Format IFC. Dies bedeutet, dass Vectorworks-Dateien ohne spezielle Umwandlung direkt in das BIM-Modell exportiert werden können. Eine Besonderheit der BIM-Software Vectorworks: Die Pläne sind über ein geodätisches Koordinatensystem georeferenzierbar und somit auch ideal integrierbar in GIS-Arbeitsabläufe.

Eine wichtige Neuerung ist die direkte und intuitive Modellierung der Geländeoberfläche. So können Anwender jetzt die Modellierungsfunktionen in Vectorworks wie Drücken/Ziehen nicht nur auf einzelne Punkte der Oberflächen anwenden, sondern auch auf einzelne Flächen oder Geländekanten. Darüber hinaus lassen sich größere Bereiche manipulieren, um Böschungen oder Abgrabungen zu gestalten. Große Geländemodelle können mit der verbesserten Schnittbox-Technologie jetzt in übersichtliche Bearbeitungsbereiche aufgeteilt werden. Damit lassen sich sehr einfach Darstellungs- oder Gestaltungsvarianten ableiten oder Schnitte von jeder beliebigen Stelle im Handumdrehen erzeugen.

Grafiken und Layouts sind wichtig für qualitativ hochwertige Plandarstellungen. Vectorworks 2019 bietet dafür eine sehr hilfreiche Neuerung: integrierte Bildbearbeitung, mit der Rasterbilder (z. B. JPG, TIFF) direkt in Vectorworks bearbeitet werden können, ohne den Plan dafür in ein externes Bildbearbeitungsprogramm zu exportieren. Die neuen Bildeffekte lassen sich sowohl auf Bilder als auch auf Visualisierungen und 3D-Texturen anwenden.

Über 30000 Herstellertexturen

In Vectorworks 2019 stehen über 30000 Herstellertexturen über das Online-Portal mtextur zur Verfügung. Damit können Anwender hochwertige Materialien direkt mit praktischen Such- und Filterkriterien auswählen und sofort verwenden. In Partnerschaft mit den Spezialisten von TranSoft Inc. wurde eine Lösung entwickelt, um Pläne im Handumdrehen direkt in den in Vectorworks integrierten Webbrowser zu laden. Dort können Fahrzeugbewegungen mit wenigen Klicks simuliert werden, woraus AutoTURN online die korrekten Schleppkurven berechnet, die dann in den Plan übertragen werden können.

NULL

NULL

NULL

NULL

NULL

NULL

NULL

NULL

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2019 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=506++264&no_cache=1

Bauleiter/in (m/w/d), Appel bei Hamburg  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=506++264&no_cache=1