Cincinnati bekommt eine Spielwelt am Flussufer

Auch bei größeren Kindern kommt die Spielwelt sehr gut an. Die breiten, gewellten Hangrutschen laden zu einem besonderen Spaß ein. Foto: Richter Spielgeräte

Als die Stadt Cincinnati in Ohio den Auftrag für die Planung und Umsetzung des Spielplatzes "Smale Riverfront Park" am Ohio River an den renommierten deutschen Spielgerätehersteller Richter aus Frasdorf im Chiemgau vergab, war einer der Wünsche, Cincinnatis Wappentier thematisch aufzugreifen.

Dass es sich hierbei ausgerechnet um ein fliegendes Schwein handelt, hat eine lange Tradition. In den Jahrzehnten nach der Stadtgründung im Jahre 1814 machte Cincinnati vor allem mit der Produktion von gepökeltem Schweinefleisch von sich reden, und bis heute werden hier große Mengen an Fett produziert, das in der Kosmetikindustrie weiterverarbeitet wird.

Mit dem Spielbau "Oinkithopter" schuf Richter ein geflügeltes Schwein, das über ein Kletternetz erklommen werden kann und dessen Bauch sich als Ort der Entspannung und des Rückzugs ebenso eignet wie als Raum für kindliche Rollenspiele. Um diesen attraktiven Anziehungspunkt herum und vor der Skyline der Stadt entstand auf einer großzügigen Grünfläche am Flussufer eine Spielwelt, die kleine und große Kinder in ihren Bann zieht. Neben verschiedensten Wasserspielgeräten wie archimedische Schrauben, vielzählige Rinnen, Stauwehren und Pumpen, an denen man sich vor allem im Sommer mit dem Fördern und Leiten des nassen Elements vergnügen kann, laden breite, gewellte Hangrutschen zu einem besonderen Spaß ein und auf den Seilstrukturen, die in luftigen Höhen verschiedene Spielmodule miteinander verbinden, können vor allem ältere Kinder und Jugendliche ihren Gleichgewichtssinn und ihre Geschicklichkeit ausprobieren.

Auf der großen Drehscheibe können mehrere Kinder gleichzeitig Platz nehmen und entweder sanfte Bewegungen erfahren oder sich ganz dem Schwung der Fliehkraft hingeben. Bei allem ist natürlich eine gute Balance gefragt.

Auffallend ist, dass die Spielwelt nicht nur von Familien mit kleineren Kindern besucht wird, sondern vor allem auch von größeren Kindern und Jugendlichen. Selten sieht man so viele Heranwachsende, die mit großer Begeisterung die einladenden Rutschen und Kletterstrukturen ausprobieren. Hier ist nichts zu sehen von dem oftmals beklagten Vandalismus auf Kinderspielplätzen durch Jugendliche - im Gegenteil, der Beobachter gewinnt den Eindruck, dass von diesem Ort eine altersunabhängige Faszination ausgeht.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2018 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=450++61&no_cache=1