GaLaBau 2018

Dachbegrünung: Retentions-Gründach für den Wasserrückhalt

Bis zu einer 35°-Dachneigung lassen sich Dächer extensiv begrünen und sind als Dachgärten oder Tiefgaragen samt Geh- und Fahrbelägen in allen Spielarten nutzbar. Foto: Zinco

Ob durchdringungsfreie Anschlagspunkte, Kapillarbewässerung oder Schubsicherung - Zinco präsentiert in Nürnberg Lösungen für die Dachbegrünung und wartet mit Ideen für die vielseitige Dachnutzung auf. Das Unternehmen gehört zu den ersten Pionieren für extensive und intensive Dachbegrünungen und will mit Forschungsprojekten und Systementwicklungen zu einer nachhaltigen Planung von privaten Bauten und Großobjekten im öffentlichen Raum inspirieren.

Gründächer sind heutzutage nicht nur Luxus, sondern auch Notwendigkeit. Sie schaffen einen Ausgleich zur fortschreitenden Versiegelung überbauter Flächen. Auch können Dachbegrünungen immer mehr. So lassen sie sich als Retentions-Gründach gezielt für den Wasserrückhalt nutzen, um Starkregen aufzufangen. Mit Substratanhügelungen, Sandlinsen und Nisthilfen sind sie zudem zum Biodiversitäts-Gründach gestaltbar, um die Artenvielfalt gezielt zu maximieren. Bis zu einer 35°-Dachneigung lassen sie sich extensiv begrünen und sind als Dachgärten oder Tiefgaragen samt Geh- und Fahrbelägen in allen Spielarten nutzbar. > Halle 3A, Stand3A-131

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=50++145&no_cache=1