Nachrichten und Aktuelles

Der Bambus des Jahres 2022 ...

Foto: Steffen Greiner

... heißt Fargesia spec. 'Taibashan 1'. Das gab die European Bamboo Society Ende August bekannt. Mit 'Taibashan 1' wurde ein horstig wachsender und sehr winterharter Bambus gewählt, der bisher noch wenig bekannt ist. Der Herkunftsort der Pflanze liegt in China, genauer am Berg Taibai (Chinesisch „Tàibái Shan“), wovon sich der Name der Pflanze ableitet. Gesammelt wurde ‚Taibashan 1‘ auf etwa 2700 Metern Höhe im Jahr 1998 durch Dr. Hermann, erstmals in Europa kultiviert wurde sie anschließend durch Max Riedelsheimer. Die mittleren Höhenlagen des...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=221&no_cache=1