Der Katsurabaum Cercidiphyllum japonicum verbindet Himmel und Erde

Der Baum vom Mond

von

Foto: Haeferl, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 AT

Er wächst am Ufer eines Flusses auf dem Mond. So an die anderthalb Kilometer hoch soll sein Stamm sein, womöglich auch noch höher, denn zum einen ist es dieser Baum der die von der Erde aus deutlich sichtbaren dunklen Flecken auf der Mondoberfläche verursacht , zum anderen dient er, so wissen es die Mythen des alten Japan, den Göttern als eine Stiege mittels der sie - wie auf der biblischen Jakobsleiter - vom Himmel zu Erde steigen. Der Katsurabaum Cercidiphyllum japonicum verbindet Himmel und Erde, und dies erklärt wohl auch, dass wir ihn...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 01/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=258++495&no_cache=1