Nachrichten und Aktuelles

Der kommunale Investitionsrückstand geht zurück

Foto: Clemens Scheumann, pixelio.de

Der Investitionsrückstand der Städte, Gemeinden und Kreise in Deutschland ist im vergangenen Jahr um rund 20 Mrd. Euro gesunken. Hatte er sich bis 2017 auf rund 158,8 Mrd. angehäuft, betrug er 2018 nur noch etwa 138,4 Mrd. Euro. Das geht aus dem im Juni veröffentlichten KfW-Kommunalpanel hervor, das vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) erstellt wurde.Danach ist die Investitionstätigkeit der Kommunen im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. 2018 planten die Kommunen Investitionen in Höhe von 34,7 Mrd. Euro. 2017 waren es...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2019 .