Nachrichten und Aktuelles

Deutschlands GaLaBau bleibt im Visier der Investoren

Suchen Geschäftspartner auf dem deutschen Markt: Einfahrten-, Wege- und Terrassenspezialist Daniel Moquet und seine Töchter. Foto: Daniel Moquet, L'atelier photo – Mayenne

Deutschlands Garten- und Landschaftsbau bleibt auch in diesem Jahr im Zentrum des Interesses von Investoren. Ihre Aktivitäten spiegeln den 2020 erneut gestiegenen Umsatz und die Profitabilität der grünen Branche. Während bereits neue Bewerber auf den deutschen GaLaBau-Markt drängen, ist es einem Investor des vergangenen Jahres gelungen, in Deutschland fest Fuß zu fassen.

Neu am Start ist das Familienunternehmen Daniel Moquet mit Sitz in Parigné sur Braye im Nordwesten Frankreichs. Es nennt sich "Europas Nr. 1 bei der Gestaltung von Einfahrten, Wegen und Terrassen für Privatkunden". Sein Franchise-Netzwerk umfasst über 280 Partnerbetriebe mit rund 2100 Mitarbeitern, neben Frankreich auch in Großbritannien und Belgien. Der Umsatz lag im vergangenen Jahr bei 190 Millionen Euro. Für 2021 sind mehr als 600 Neueinstellungen in Frankreich vorgesehen, 350 davon als Auszubildende.

Das Unternehmen plant den Aufbau regional agierender Agenturen im gesamten Bundesgebiet. Es wählt dabei einen ungewöhnlichen Weg: Der Einfahrten-Designer lädt Studierende für ein einjähriges duales Studium nach Frankreich ein, das sie mit dem europaweit anerkannten Bachelor Business Development an der Industrie- und Handelskammer (CCI) Laval abschließen. Neben dem Gehalt übernimmt das Unternehmen die Studiengebühren, bietet eine kostenfreie Unterkunft und ein TGVmax-Ticket.

Auf die Jahrgangsbesten wartet schließlich eine Leitungsposition in der Heimatregion. Die dafür erforderliche Investition in Höhe von 250 000 Euro stellt das französische Unternehmen bereit. Mit der Übernahme der bis in das Jahr 1905 zurückzuverfolgenden Jörg Seidenspinner Garten- und Landschaftsbau GmbH in Stuttgart hat die idverde-Gruppe einen der großen Player im deutschen GaLaBau-Markt erworben. Das Unternehmen hat über 120 Mitarbeiter. Es wirkte unter anderem an der Bundesgartenschau 2019, der Gestaltung des Parks "Grüne Fuge Stuttgart", den Außenanlagen des Bildungscampus Heilbronn und des Shopping-Centers Outletcity Metzingen mit.

"Die Partnerschaft mit der Jörg Seidenspinner Garten- und Landschaftsbau GmbH ist ein toller erster Schritt für idverde nach Deutschland und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem stark aufgestellten und vernetzten Team", freute sich Jan Jörgenshaus, CEO von idverde Deutschland. "Mit einer innovativen Vision, gemeinsamen Werten und vielfältiger Expertise wollen wir den Garten- und Landschaftsbaumarkt in Deutschland voranbringen."

Haben ihr Unternehmen an die idverde-Gruppe verkauft: GaLaBau-Unternehmer Hans-Jörg Seidenspinner und sein Sohn Moritz. Foto: idverde

Obgleich die Seidenspinner GmbH nun nicht mehr der Gründerfamilie gehört, bleibt Hans-Jörg Seidenspinner Geschäftsführer des Unternehmens. "Mit idverde hat Seidenspinner die Möglichkeit, zukunftsfähig zu bleiben und nachhaltig zu wachsen", sagte der Geschäftsführer. "Teil des größten Garten- und Landschaftsbauunternehmens Europas zu sein und trotzdem gemeinsame Werte zu vertreten, ist eine Basis der Zusammenarbeit, die ich sehr schätze." cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2021 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=317++502++278++417&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=317++502++278++417&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=317++502++278++417&no_cache=1