Nachrichten und Aktuelles

DGG 1822 startet Projekt für biologische Vielfalt

Bundesumweltministerin Svenja Schulze sieht in den Privatgärten ein großes Potenzial. Foto: BMU, Sascha Hilgers

Private Gärten, Gewerbeflächen, Balkone sowie städtische Grün- und Freiflächen sollen zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen: Bereits im Dezember hat die Deutschen Gartenbau-Gesellschaft 1822 in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsladen Bonn und der Agentur für nachhaltige Kommunikation tippingpoints das Projekt "Tausende Gärten - Tausende Arten. Grüne Oasen, heimische Tiere und Pflanzen" gestartet.

Gemeinsam mit Gärtnereien und Saatgutbetrieben wollen sie mehr Privatpersonen und öffentliche Institutionen in Deutschland dafür gewinnen, ihre Flächen in artenreiche, naturnahe Oasen umzugestalten. Das Vorhaben wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt bis November 2025 vom Bundesumweltministerium mit knapp zwei Millionen Euro gefördert und vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) inhaltlich begleitet.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze sieht in den Privatgärten ein großes Potenzial: "In Anbetracht des vielfach belegten Insektenschwunds ist es wichtig, solche Potenziale auszuschöpfen". BfN-Präsidentin Prof. Dr. Barbara Jessel kündigte an, in dem Projekt werde "ein großes Netzwerk von Saatgutbetrieben, Gärtnereien, Baumschulen und Gartenmärkten aufgebaut, das Privatpersonen dabei unterstützt, ihre Gärten artenreicher und insektenfreundlicher zu gestalten".

Die Akteure würden Pflanzpakete mit gemischten einheimischen Wildstauden entwickeln, die einen wichtigen Beitrag für die heimische Fauna leisten können, so Jessel: "Die Startersets werden auf ihre Fähigkeit, Samen zu produzieren, geprüft und unter anderem im Hinblick auf ihre Standorteignung, Blühdauer und Vermarktbarkeit evaluiert. Für die Öffentlichkeit würden die Themen "artenreiche Gärten" und "naturnahes Gärtnern" aufbereitet. Neben Pflanzpaketen, würden auch Infomaterialien, Kurzfilme, Blogs, Veranstaltungen und Workshops angeboten. cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2020 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=319++257++31++505++510++699++237&no_cache=1

BAULEITUNG (m/w/d) und als KALKULATOR (m/w/d), Raum Augsburg, München und im Allgäu  ansehen
Bauleitung, Aichtal  ansehen
Gärtner (w/m/d) Garten- und Landschaftsbau, Standorte Ganderkesee und Hude Landkreis Oldenburg  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=319++257++31++505++510++699++237&no_cache=1