Ralf Worm

Die Wiesenfibel

Blumen und Gräser nach Farben erkennen. 136 Seiten, 5., überarbeitete Auflage, ca. 700 farbige Abbildungen, kartoniert, 14,8 x 21 cm, ISBN 978-3-494-01849-2, 9,95 EUR

Deutschlands Wiesen und Weiden sind unglaublich vielfältig und artenreich. Margerite, Klee, Vergissmeinnicht oder Herbst-Zeitlose gehören wohl zu den bekanntesten Wiesenpflanzen. Es gibt aber noch viele mehr, wie die nun 5. Auflage der Wiesenfibel zeigt.

Ralf Worm führt darin anhand eines leicht zu handhabenden Farbleitsystems zu 350 Blumen und Gräsern, die unter anderem auf Glatthaferwiesen, Fettweiden, Parkrasen, Bergwiesen oder Nasswiesen vorkommen. Jedes Pflanzenporträt informiert über die wichtigsten Erkennungsmerkmale, ähnliche Arten sowie Wissenswertes. Gut einprägsame Piktogramme zeigen sofort, ob die jeweilige Pflanze eher trockene oder feuchte, saure oder basische Böden bevorzugt. Die Piktogramme sind in der Klappenbroschur genauer erläutert. Kurze Hinweise zur Funktion der Wiese als wichtiger Lebensraum für Insekten runden das Nachschlagewerk ab.

Ralf Worm ist seit 1997 beruflich im Naturschutz tätig und seit 2001 als Geschäftsführer des Landschaftserhaltungsverbands Ostalbkreis für die Organisation der Pflege in den dortigen Schutzgebieten und Biotopen zuständig. Neben der Heidepflege oder der Bachrenaturierung ist einer seiner Arbeitsschwerpunkte der Erhalt und die Wiederherstellung von Blumenwiesen. Ila

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2020 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=221&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=221&no_cache=1