DSH wart vor zehn Giftpflanzen im Familiengarten

Foto: Schnobby, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

Die Aktion "Das sichere Haus" in Hamburg hat vor der Verwendung hochgiftiger Pflanzen in Familiengärten gewarnt. Nach Auffassung des Deutschen Kuratoriums für Sicherheit in Heim und Freizeit (DSH) gehören zehn Stauden, Sträucher und Bäume absolut nicht in Gärten, die von Kindern genutzt werden.Auf der Negativliste stehen der blaue und der gelbe Eisenhut (Aconitum napellus, Aconitum lycoctonum), das Bilsenkraut (Hyoscyamus), die Engelstrompete (Brugmansia), die Gemeine Eibe (Taxus baccata), der Goldregen (Laburnum), die Herbstzeitlose (Colchicum...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=341&no_cache=1