Maschinen, Stoffe, Verfahren

Dumper: Besonders geländegängig dank Knickpendelgelenk

Beim 4-Tonnen-Dumper DW40 erübrigen sich dank des hydrostatischen Allradantriebs Gangwechsel, wodurch sich der Fahrer ganz auf seine Arbeit konzentrieren kann. Foto: Wacker Neuson

Raddumper von Wacker Neuson bewältigen selbst auf schwierigem Terrain vielfältige Transportaufgaben. Dafür sorgt das Knickpendelgelenk, mit dem alle Modelle von Wacker Neuson ausgestattet sind. So überzeugen die Dumper mit hoher Geländegängigkeit und Traktion und sind dank ihrer kompakten Bauweise sehr wendig. Damit können die Dumper ihre Vorteile beim Materialtransport gegenüber Lkw voll ausspielen.

Der neueste Zugang im Dumper-Portfolio ist das 4-Tonnen-Modell DW40. Dank des hydrostatischen Allradantriebs erübrigen sich Gangwechsel und der Fahrer kann sich ganz auf seine Arbeit konzentrieren. Eine durchgehend konstante Zugkraft von Null auf die Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h sowie die hydrostatische Bremswirkung runden das angenehme Fahrgefühl ab. Zudem erfüllt die moderne Motorentechnologie die aktuell gültigen Normen der Abgasnormstufe V und ermöglicht zügiges Fahren, was den Materialtransport sehr effizient macht. Der automatische ECO-Modus garantiert zusätzlich einen minimalen Verbrauch bei optimaler Kraftnutzung, was zu Kosteneinsparungen führt.

Um ein Wegrollen der Maschine am Hang zu verhindern, ist der Dumper DW40 serienmäßig mit einer Federspeicher-Feststellbremse ausgestattet, die automatisch betätigt wird, sobald der Motor abgestellt wird. Die serienmäßige Auto-Stopp-Funktion schaltet die Maschine bei Nicht-Verwendung ab und führt damit zu einer Reduktion von benötigtem Kraftstoff und CO2-Emissionen. Die optionale Kabine sorgt für ein angenehmes Arbeiten bei jedem Wetter und verfügt unter anderem über Klimaanlage und Heizung, LED-Arbeitsschweinwerfer sowie Radio mit Freisprecheinrichtung. Außerdem lässt sich der Dumper einfach und schnell warten, da die Servicepunkte ideal vom Boden aus erreichbar sind. Zusätzlich profitieren Kunden von verlängerten Wartungsintervallen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2021 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++171++169&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++171++169&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=166++171++169&no_cache=1