GaLaBau 2018

E-Air-Kompressor: 40 Prozent mehr Strom bei gleichem Stromverbrauch

PACE-Technologie mit der legendären HartHat-Polyethylenhaube im revolutionären fahrbaren Kompressor E-Air 250 mit Elektroantrieb kombiniert. Foto: Atlas Copco

Absolut neu und noch in Vorserie: Atlas Copco stellt auf der GaLaBau den innovativen mobilen Plug-and-Play-Kompressor E-Air 250 mit elektrischem Antrieb und variabler Drehzahl (VSD) vor.

Auf Effizienz ausgerichtet, bietet die E-Air-Kompressortechnologie bis zu 40 Prozent mehr Strom bei gleichem Stromverbrauch als herkömmliche Kompressoren. Dies ist die neueste Ergänzung der E-Air-Reihe von Atlas Copco, aber die erste, die in der 8er-Serie erscheint.

Von verbesserter Effizienz zu verbessertem Geräuschpegel und keinen Dieselmotoremissionen; die Vorteile des elektrischen Betriebs in bestimmten Anwendungen liegen auf der Hand.

Auch in großen Höhen, bei extremen Temperaturen oder in rauen und staubigen Umgebungen; der E-Air 250 erfüllt alle Anforderungen. Die Steuerung von Druck und Durchfluss erfolgt über das integrierte PACE-System (Pressure Adjusted through Cognitive Electronics), das ermöglicht, mehrere Druck- und Flusseinstellungen genau auf die Anforderungen der Anwendung abzustimmen. Mit einstellbaren Druckstufen, die für einen Betrieb zwischen 5 und 12 bar in Schritten von 0,1 bar eingestellt werden können, und einer FAD (Free Air Delivery) von bis zu 117 l/s (247 cfm) bietet die beispiellose Vielseitigkeit des E-Air 250 die Möglichkeit, dass dieser einzelne Kompressor nun effizient Strom für Arbeiten liefern kann, die zuvor mehrere Maschinen benötigt hätten.

Der integrierte, 50 kW, VSD-angetriebene Permanentmagnet-Elektromotor des Kompressors benötigt nur eine geringe Leistung für den Start, so dass kein übergroßer Generatoreingang benötigt wird.

Darüber hinaus bietet das E-Air Smart Socket System Endbenutzern die Flexibilität, dasselbe Gerät mit mehreren Steckdosen (125, 63, 32 und 16 Amp) zu verwenden. Der E-Air 250 ist mit knapp 750 kg oft mehr als 100 kg leichter als vergleichbare Modelle. Das bedeutet, dass es mit einem normalen Pkw ohne besonderen Führerschein gezogen werden kann.

> Halle 5, Stand 5-137

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=145++169&no_cache=1