bauma 2022

E-Fahrantrieb für Umschlagbagger spart bis zu 30 Prozent Energie

Ausgestattet mit dem elektrischen Fahrantrieb GED spart der 735E bis zu 30 Prozent Energie und somit maßgeblich Betriebs- und Servicekosten. Foto: Sennebogen

Hybride Technologien liegen nicht nur im Trend, sondern können, richtig eingesetzt, maßgeblich Energie einsparen. Mit dem Green Efficiency Drive (GED) hat Sennebogen eine Antriebstechnologie entwickelt, die mit einem Mix aus Diesel- und Elektroantrieb ein hybrides System darstellt.

Der GED ist ein elektrischer Fahrantrieb für Umschlagbagger, der besonders dann zum Einsatz kommt, wenn die Maschinen auf Dauerfahrbetrieb ausgelegt sind, zum Beispiel im Sägewerk, beim Holzumschlag oder auf dem Rundholzplatz. Bei gleicher Leistung spart der 735 GED bis zu 30 Prozent an Energie. Das senkt nicht nur signifikant die Betriebskosten, sondern die Maschine ist zudem dynamischer und leiser.

Der Green Efficiency Drive setzt dort an, wo der größte Anteil des Energiebedarfs entsteht: Beim Fahren. Gerade im Holzumschlag haben Umschlagmaschinen einen hohen Fahranteil, und daher bietet sich hier auch das größte Einsparungspotenzial.

Die auf Bosch Rexroth Komponenten basierende Systemlösung wurde gemeinschaftlich zu einem marktfähigen Produkt entwickelt und bei Sennebogen unter dem Namen "Green Efficiency Drive" in den Markt eingeführt. Der Pick & Carry Umschlagbagger 735 E hat als erste Maschine die serienreife Technologie für das elektrische Fahren erhalten.

Während die Maschine auf dem Rundholzplatz fährt, treibt der Dieselmotor einen Generator an, der den notwendigen Strom für die Elektromotore erzeugt. Beim Verzögern wirken die elektrischen Fahrmotore generatorisch. Das heißt, sie versorgen die Nebenverbraucher mit der notwendigen Energie und entlasten den Dieselmotor. Die rekuperierte Energie kann dabei sogar kurzfristig gespeichert werden und somit die Antriebsleistung erhöhen.

Ein weiterer Vorteil: Durch die Verwendung moderner Komponenten im elektrischen System werden Wärmeverluste reduziert. Dadurch kann noch zusätzlich Motorleistung für die Systemkühlung eingespart und eine höhere Arbeitsdynamik erzielt werden.

Stand FM.712

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2022 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++129&no_cache=1

Entwurfsbearbeiter*in, Hannover  ansehen
Dipl.-Ing. / Techniker / Meister im Bereich..., Weingarten  ansehen
Fachkraft (m/w/d) aus den Bereichen  Garten- und..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Ingenieur*in Landschaftsarchitektur, Landespflege..., Stuttgart  ansehen
Ingenieur*in beziehungsweise..., Köln  ansehen
Landschaftsarchitekt*in oder Landespfleger*in als..., Köln  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++129&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=166++129&no_cache=1