Prof. Dr. Hartmut Balder nimmt IGA unter die Lupe

Ein erster Rundgang in der "Stadt für morgen"

von

Foto: Hartmut Balder

Erste Eindrücke von der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 hat Prof. Dr. Hartmut Balder, Fachgebiet urbane Gehölzverwendung an der Beuth Hochschule für Technik Berlin, von einem Rundgang über das weitläufige Gelände mitgebracht. Seinen Blick hat er dabei fest auf den fachlichen Wert der Schau gerichtet: Nach der Fertigstellung des Ausstellungskonzepts der IGA Berlin 2017 für den ursprünglichen Standort Tempelhof unter der Leitlinie "Stadt für morgen" mit den Themenschwerpunkten Garten-, Freiraum- und Stadtausstellung und dem Wechsel...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2017 .