Elke Hube

Foto: Stadt+Grün/Mechthild Klett

Seit 1981 war sie Leiterin des Amts für Naturschutz und Grünflächen in Berlin-Spandau. In diesem Jahr trat sie in den Ruhestand: Elke Hube hat auf dem Gebiet der Entwicklung und Gestaltung des öffentlichen Raumes Herausragendes geleistet. Die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft (DGG) zeichnete sie 2004 als erste Frau mit dem Goldenen Ginkgo aus.Hube war lokal, regional, national und international hoch engagiert: als Gartenbaurätin z. A. 1980 auf dem IFPRA-Welt-Kongress, als Leiterin/ Stellvertreterin der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz (GALK)...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=219++218&no_cache=1