Mitgliederversammlung des FGL Hessen-Thüringen in Kassel

Fachkräftemangel erfordert gezielte Ansprache von Digital Natives

Foto: FGL Hessen-Thüringen

Wie GaLaBau-Betriebe dem Fachkräftemangel am besten begegnen können, war das zentrale Thema der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (FGL) Hessen-Thüringen in Kassel. Die wesentliche Erkenntnis der Tagung: Landschaftsgärtnerische Betriebe sollten sich nicht zu viel vom neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz versprechen, sondern selbst aktiv werden - insbesondere an der Digitalisierungs-Front.Warnung vor zu hohen ErwartungenFGL-Präsident Jens Heger warnte die 150 Teilnehmer zunächst vor zu...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 04/2020 .