FBB und DDV wollen sich zusammenschließen

Sind sich einig: FBB-Präsident Dr. Gunter Mann (l.) und DDV-Präsident Carsten Henselek. Fotos: FBB; BGL

Die Fachvereinigung Bauwerksbegrünung (FBB) und der Deutsche Dachgärtner Verband (DDV) wollen sich zu einem gemeinsamen Verband, dem Bundesverband GebäudeGrün (BuGG), zusammenschließen. Dem Vorhaben sind wochenlange intensive Gespräche zwischen den Vorständen beider Verbände unter Leitung des FBB-Präsidenten Dr. Gunter Mann und des DDV-Präsidenten Carsten Henselek vorausgegangen.

Die Vorstände sind sich einig, dass eine Fusion und die Bündelung von Kräften enorme Vorteile für alle Beteiligten und für die Bearbeitung der Märkte der Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung hat. Am 7. März soll die 28. ordentliche FBB-Mitgliederversammlung in Korntal bei Stuttgart die Fusionspläne diskutieren und einen Beschluss fassen.

Der Deutsche Dachgärtner Verband entstand Mitte der 1980er Jahre und hat nach eigenen Angaben über 130 Mitglieder, darunter Landschaftsgärtner, Dachdecker, Planer und Umweltschützer. Er steht für eine "ökologische Gründach-Idee". Er hat mehrere grundlegende Anleitungen für die grüne Branche sowie Städte und Gemeinden herausgegeben. Darunter sind die Leitfäden "Dachbegrünung für Kommunen" und "Sicherer Gewerkeübergang" sowie die Ratgeber "Das 1x1 der Dachbegrünung" und "Kommunale Gründachstrategien".

Die Fachvereinigung Bauwerksbegrünung ging 1990 aus dem Arbeitskreis "Vegetationstechnik für Grünflächen im Siedlungsbereich" der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) hervor. Sie vereint rund 210 Mitglieder aus verschiedenen Bereichen der Dach- und Fassadenbegrünung. Ihr übergeordnetes ist es, die Bauwerksbegrünung einem möglichst breiten Publikum nahe zu bringen. Regelmäßig führt die FBB Fachsymposien und Sachverständigenschulungen durch. 2015 legte die FBB ein Diskussionspapier für eine "Bundesweite Strategie Gebäudebegrünung" als verbandsübergreifende Allianz zur Bauwerksbegrünung vor. 2017 organisierte sie den Weltkongress Gebäudegrün mit über 800 Teilnehmern in Berlin.

cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2018 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=437&no_cache=1