demopark 2019

Ferngesteuerter Langgrasmäher für unwegsames und steiles Gelände

Der RoboFlail one fährt auf Gummiketten und wird über eine stoßgeschützte Fernbedienung aus bis zu 300 Meter Entfernung gesteuert. Foto: KommTek

Bei der Grünflächenpflege sind extreme Hanglagen, dichter Baumbestand oder besondere Gefahrenbereiche ein Problem, wenn konventionelle Pflegegeräte eingesetzt werden sollen. Gerne wird in solchen Fällen auf Freischneider zurückgegriffen, um eine Grünfläche mit hohem personellem Aufwand zu mähen. Dabei ist die Belastung für Mensch und Maschine unverhältnismäßig hoch und es besteht immer ein Gesundheitsrisiko für den Bediener.

Dieses Problem hat die Firma KommTek bereits vor über zehn Jahren erkannt und mit einem der ersten ferngesteuerten Mähsysteme eine Lösung dafür gefunden: Den RoboFlail one. Der Langgrasmäher fährt auf Gummiketten und wird über eine stoßgeschützte Fernbedienung aus bis zu 300 m Entfernung gesteuert. Mit seinem 25 PS Kawasaki-Motor meistert er dabei problemlos Steigungen bis zu einem Winkel von 55°. Für Anwendungen, die mehr Drehmoment benötigen, gibt es auch eine Diesel Variante mit einem Yanmar-Motor.

Dank der langjährigen Erfahrung ist es gelungen die Ketten so präzise zu steuern, dass der RoboFlail besonders bodenschonend fährt. Somit kann das System sehr gut in sensiblen Bereichen wie an Deichen, Biotopen oder Rückhaltebecken eingesetzt werden.
Stand G-726

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2019 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=130++99++108&no_cache=1