Forscher sprechen Rotes Lampenputzergras frei

Foto: Stauden Peters

Zum Schutz der Natur hatte die Europäische Union im August dieses Jahres das Rote Lampenputzergras (Pennisetum setaceum 'Rubrum') in die Liste der invasiven gebietsfremden Arten aufgenommen. In deutschen Privatgärten ist es weit verbreitet. Der Produktionsgartenbau verkauft davon Millionen Exemplare. Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) protestierte scharf: Pennisetum setaceum sei in Deutschland weder invasiv noch winterhart.In den Niederlanden wurden nun DNA-Analysen an der Wildart Pennisetum setaceum und an den Sorten 'Rubrum', 'Summer Samba',...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 12/2017 .