Fünf GaLaBau-Unternehmer mit Goldener Ehrennadel geehrt

Bei der Auszeichnung des früheren Vizepräsidenten Egon Schnoor erhob sich der Kongress zu Standing Ovations. Foto: BGL

Fünf GaLaBau-Unternehmer sind auf dem 12. BGL-Verbandskongress für ihren großen persönlichen Einsatz im Ehrenamt mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet worden. Die alle zwei Jahre vergebenen Nadeln gingen an Egon Schnoor und Jürgen Hoppe (beide Niedersachsen-Bremen), Georg Firsching (Berlin und Brandenburg) sowie Klaus Dobczynski (Baden-Württemberg). Dem verstorbenen ehemaligen BGL-Vizepräsidenten Helmut Schingen (Mecklenburg-Vorpommern) wurde die Auszeichnung postum verliehen.

Egon Schnoor, der 18 Jahre lang Verhandlungsführer der GaLaBau-Arbeitgeber in den Lohnrunden des Garten- und Landschaftsbaus und sechs Jahre BGL-Vizepräsident war, wurde die Nadel unter langanhaltenden Standing Ovations der Delegierten ans Revers geheftet. Für den früheren Vizepräsidenten Helmut Schingen erhob sich der Verbandskongress zu einer Schweigeminute von den Sitzen.

Der scheidende BGL-Präsident August Forster dankte den Ausgezeichneten für ihr langjähriges Engagement: "Ehrenamtliche Arbeit in all ihren Facetten und Tätigkeitsfeldern ist Ausdruck von Verantwortungsbereitschaft für ein Unternehmen, einen Verein oder eine Branche - das gilt auch besonders für die GaLaBau-Branche. Ihr habt aktiv mitgestaltet und dabei stets die Weiterentwicklung unserer Branche im Blick gehabt. Dafür gilt unser aller Dank."

cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2017 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=282++247&no_cache=1