Nadelkraut, Wasserpest und Großer Wassernabel

Gartenteiche: BfN warnt vor gebietsfremden Wasserpflanzen

Foto: André Karwath, CC BY-SA 2.5

Die heimische Wasserpflanzenwelt ist durch Neophyten in Gefahr, warnt das Bundesamt für Naturschutz (BfN). Auch das Julius Kühn-Institut (JKI) sieht darin eine große Bedrohung. Die gebietsfremden Arten stammen meist aus Übersee und werden häufig in Gartenteichen angepflanzt. Sie halten sich aber nicht an Gartenzäune, sondern gelangen natürlicherweise, absichtlich oder unabsichtlich in die freie Natur.Neophyten verdrängen heimische ArtenSeit einigen Jahren würden in Seen, Bächen und Flüssen immer mehr neue Wasserpflanzenarten gefunden, die nicht...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2013 .