Auswirkungen wandgebundener Fassadenbegrünung auf das Mikroklima

Grüne Klimafassaden für die Stadt der Zukunft

Foto: ZAE Bayern

Die positive Wirkung von Pflanzen im urbanen Raum rückt in Folge des Klimawandels stärker in den öffentlichen Fokus. Zunehmend werden auch Gebäudefassaden zur Begrünung genutzt. Das Projekt Klima-Forschungs-Station greift die Frage auf, inwiefern wandgebundene Begrünung in Kombination mit innovativen Fassadentechnologien als grüne Klimafassade das städtische Umfeld bereichern kann.In unseren Städten wird es immer heißer. Starke Flächenversiegelung verhindert eine natürliche Temperaturregulierung. Vor allem an sommerlichen Hitzetagen strahlen...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2019 .