Zur Berliner Spiel- und Sportbewegung im deutschen Kaiserreich

Grünes Gras und frische Luft im Hippodrom

von

Quelle: Gustav Meyer, Lehrbuch der schönen Gartenkunst (Berlin: Riegel’s Verlagsbuchhandlung, 1860), Tafeln III and IV.

Während in vielen Städten der Welt Sportstadien und -hallen in Behelfskrankenhäuser und Impfzentren umgewandelt werden, bevölkern Menschen in den Städten mehr als sonst Park-, Spiel-, und Sportanlagen. Die derzeitige Corona-Pandemie hat den Wert öffentlich zugänglicher Spiel- und Sportanlagen im Freien besonders deutlich gemacht. Ebenso bedeutend wie das Vorhandensein gut gepflegter Anlagen ist ihre gleichmäßige Verteilung im Stadtgebiet. Die Grundlage vieler Sportanlagen, die uns in der derzeitigen Krise besonders zugutekommen, wurde bereits...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=92++343++55++61++192++240++62&no_cache=1