Grünflächenmanagement für hochwassergefährdete Baumstandorte

von ,

Foto: Peter Samow, CC BY 2.0

In den vergangenen Jahren häufen sich in Nordeuropa die Hochwasserereignisse. Die Überflutungen zeigen die großen Schäden im Gestaltungsgrün vorrangig im Bereich der Städte auf. Vorbeugen ist jedoch besser als Heilen. Was derzeit fehlt sind Gesamtkonzepte dafür, wie Grünflächen an hochwassergefährdeten Standorten funktional gestaltet werden können. Wasser ist für viele Gehölze sowohl an natürlichen als auch an anthropogen beeinflussten Standorten häufig ein begrenzender Wachstumsfaktor. Den Wurzeln steht je nach Standort in unterschiedlicher...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2016 .