Gutes pflanzen und die Menschenrechte unterstützen

Foto: Garten Schlüter

Gutes pflanzen und die Menschenrechte unterstützen: Die Rose „Amnesty International delcréja“ wurde vergangenes Jahr in Paris vorgestellt. Ihr Züchter, die Jardinerie Delbard, gibt 25 Prozent des Erlöses an die 1961 in London gegründete Menschenrechtsorganisation, damit sie sich weltweit für die Opfer von Gewalt und Vertreibung einsetzen kann. Die Rose blüht mehrfach im Zeitraum von Juni bis Oktober und ist resistent gegen viele bekannte Rosenkrankheiten. Ihr Laub glänzt dunkelgrün. In Deutschland ist sie bei verschiedenen Händlern erhältlich.
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 04/2016 .