Halbgebundene Wegdecken aus Naturbaustoffen

Hansegrand bietet wasser-, luft- und hitzedurchlässige Klimabaustoffe, die in regionalen Werken hergestellt werden. Foto: HanseGrand Klimabaustoffe

Baumschutz beginnt bereits beim Pflanzen. Ein Baum braucht viel Platz im Wurzelsystem und nutzt alle Möglichkeiten, um zu wachsen. Oft wird bei der Planung diese Ausdehnung nicht berücksichtigt. Die Folge sind Aufbrüche auf Geh- und Radwegen. Da sie die Verkehrssicherheit behindern und zu Stolperschäden führen, sollten sie langfristig behoben werden. Doch für Bäume sind die Wurzeln lebenswichtig. Sie sorgen für Standsicherheit und ernähren den Baum. Bereits die Entfernung von dünnen Wurzeln kann zu Schäden am Baum führen. Eine schonende Lösung stellt die Entsiegelung des Weges dar. Sie führt zu einer deutlichen Entlastung für rden Wurzelraum. Sollen die Wege weiterhin optimal nutzbar bleiben, können halbgebundene Wegedecken gebundene Decken ersetzen. Bei einer Standortsanierung werden die obersten Schichten soweit wie möglich abgetragen. Dann wird ein Spezialsubstrat, wie "BioSi Alive", in den Wurzelraum eingestreut, das dass Wurzelwachstum mit Huminaten und Folvosäure stärkt. Das Granulat sorgt für zusätzliche Luft und Feuchtigkeit im Wurzelraum.

Um die Wurzeln zu überbauen und die Belastung umzuleiten, wird eine dynamische Schicht aus "HanseMineral" aus dem Hause Hansegrand direkt auf das Substrat, in das die Wurzeln regelrecht eingebettet sind, aufgetragen. Darüber kommt als Deckschicht eine halbgebundene Wegedecke. Empfehlenswert ist hier die Wegemischung "HanseGrand Robust pluS Stabilizer". Die Wegedecke passt sich problemlos der Topografie an und erfüllt durch unterschiedliche Farbgebung auch ästhetische Ansprüche.

Die Flexibilität des Wegebelags verspricht lange Reparaturintervalle. Beim Einbau der halbgebundenen Wegedecke ist darauf zu achten, dass im nahen Wurzelbereich keine extreme, sondern nur eine statische Verdichtung vorgenommen wird. So nehmen die Wurzeln keinen Schaden und die Bäume können ihre Aufgaben weiterhin ungestört erfüllen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2017 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=102++318++187&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=102++318++187&no_cache=1