Nachrichten und Aktuelles

Hochschule Ostwestfalen-Lippe eröffnet neuen Studiengang

Konzipiert wurde der neue Bachelorstudiengang schwerpunktmäßig von Prof. Dr.-Ing. Felix Möhring, Leiter des Fachgebiets "Betriebsführung und Marketing im Landschaftsbau". Foto: HS Ostwestfalen-Lippe

"Digitales Freiraummanagement" soll ein neuer Bachelorstudiengang an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Höxter heißen. Vorgeformt hat ihn Prof. Dr.-Ing. Felix Möhring, Leiter des Fachgebiets "Betriebsführung und Marketing im Landschaftsbau". Nach seinen Plänen soll er die bereits vorhandenen grünen Studiengänge "Landschaftsarchitektur", "Landschaftsbau und Grünflächenmanagement" sowie "Umweltingenieurwesen" ergänzen. Die Hochschule verspricht sich davon neue Synergien sowohl auf dem Campus Höxter als auch zu Fachbereichen der Standorte in Lemgo und Detmold.

Der Studiengang "Digitales Freiraummanagement" stellt einen ganzheitlichen Ansatz von der Projektentwicklung über die Planung, Ausführung und Unterhaltung bis hin zur Projekt-Evaluation von Freianlagen in den Fokus. "Dieser Ansatz ermöglicht somit auch für den Freiraum neue Betrachtungen hinsichtlich der ökologischen, sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit, da die Kosten und die Wertschöpfung über den gesamten Lebenszyklus erfasst und in die Projektentwicklung reflektiert werden können", erläutert Möhring. Das erfordere eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und digitale Vernetzung sowohl über die Breite der Projektbeteiligten als auch über die Dauer des Lebenszyklus.

Plakativ lasse sich das neue entstehende Berufsbild mit der primären Aufgabenbetrauung zur Erstellung von konzeptionellen Entscheidungsvorlagen hinsichtlich aller Freiraumbelange mit dem Begriff "Freiraumbetriebswirt" beschreiben. In Bezug auf den Freiraum liegt mit diesem Ansatz ein bundesweit einmaliges Studienkonzept vor, welches verstärkt auf einer digitalen Vernetzung von Planungs- und Umsetzungsdaten beruhe: "Mit dem Aspekt der Nachhaltigkeit berücksichtigt es auch Fragen des verantwortungsvollen Umgangs mit der Ressource Raum und hebt Freiräume als grüne Infrastruktur im Sinne des Weißbuch Stadtgrün hervor." Für die Absolventen würden sich gute Berufschancen bei Projektenwicklern, Generalunternehmen, Wohnungsbaugesellschaften, großen Planungsbüros, im Garten- und Landschaftsbauunternehmen sowie bei Kommunen bieten.
cm/HS Ostwestfalen-Lippe

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 11/2017 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=301++248++287&no_cache=1